Termin
online buchen
Doctolib

Malaria – Moskitos & Co

In Kenia besteht das ganze Jahr nahezu überall ein sehr hohes Malaria-Risiko. Die meisten durch die dämmerungs- und nachtaktive Anopheles-Mücke übertragenen Malariainfektionen sollen zwischen 22:00 und 2:00 Uhr erfolgen. Lediglich in Nairobi und Umgebung, wo ich arbeiten werde, ist das Infektionsrisiko eher gering.

Es gibt aber noch zahlreiche andere durch Insektenstiche übertragene Erkrankungen in Kenia, so zum Beispiel die durch Sandmücken übertragene Leishmaniose.
Während auch diese Mücken eher nachts aktiv sind, stechen Aedes-Mücken eher am Tag. Diese übertragen zum Beispiel das Dengue-Fieber, das Chikungunya- , das Gelbfieber- und das Zika-Virus. Es gibt in Kenia zwar keine dokumentierten Zika-Virus-Erkrankungen, die anderen Erkrankungen sind allerdings präsent. So gab es erst im Frühjahr dieses Jahres teils tödlich verlaufende Gelbfieber- und Chikungunya-Fälle in Kenia.

Gelbfieber ist übrigens die einzige der hier genannten Erkrankungen, gegen die ein Impfstoff zur Verfügung steht.

Weitere unangenehme Tierchen sind die TseTse–Fliegen. Diese sind ebenfalls tagaktiv und übertragen beim Biss Trypanosomen, die Erreger der Schlafkrankheit. TseTse-Fliegen und Fallen zur Bekämpfung derselben habe ich im Rahmen meiner Uganda-Reisen schon kennengelernt. Bei der Identifikation von Moskitos und Stechmücken tue ich mich im Alltag aber schwerer.


Selbst wenn es in der näheren Umgebung von Nairobi kaum Malaria gibt und auch die Gelbfieber- und Chikungunya-Fälle nicht direkt dort waren, sollte man sich wohl ganztägig und auch nachts bestmöglich gegen Insektenstiche schützen. Und das über die gesamte Zeit, also 6 Wochen.

Darum habe ich mich nun doch entschlossen, mir neben den bereits vorhandenen stichfesten Socken noch eine stichfeste Hose zuzulegen. Mein Moskitonetz wird selbstverständlich noch imprägniert, aber der Schutz hält nur ca. 4 Wochen, weshalb ich das erst kurz vor der Abreise erledigen kann.

zurück zur Übersicht

Unsere Anschrift

Dr. Rapp & Dr. Stöfken
Bonnenring 102
47877 Willich (Wekeln)

Tel.: 02154 428008
Email: info@rapp-stoefken.de

Unsere Sprechzeiten:

Mo, Di, Do: 08-12 u. 15-17.30 Uhr
Mi u. Fr: 08-12 Uhr
Sowie nach Vereinbarung

In Notfällen

steht Ihnen die Notfallpraxis Westkreis zur Verfügung. Öffnungszeiten des Kinderarztes entnehmen Sie bitte unser Notdienst-Seite